Personalwesen

Änderung der Vorschriften zum Urlaub aus familiären Gründen

Letzte Änderung dieser Seite am 05-01-2018

Seit dem 1. Januar 2018 gelten im Bereich des Urlaubs aus familiären Gründen bei Krankheit eines Kindes neue Bestimmungen. Die Dauer dieser Art von Urlaub variiert je nach Alter des Kindes.

Der Urlaub beträgt demnach:

  • 12 Tage pro Kind bei Kindern unter 4 Jahren;
  • 18 Tage pro Kind bei Kindern, die mindestens 4 und jünger als 13 Jahre alt sind;
  • 5 Tage pro Kind bei Kindern, die mindestens 13 und jünger als 18 Jahre alt sind und stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Es gilt Folgendes: Für jedes unterhaltsberechtigte Kind stehen jedem Elternteil, der als Arbeitnehmer, Auszubildender oder Selbständiger tätig ist, eine bestimmte Anzahl von Urlaubstagen aus familiären Gründen – ohne Verdienstausfall – zu, wenn der Gesundheitszustand des Kindes die Anwesenheit des Elternteils in folgenden Fällen erfordert:

  • bei einer schweren Krankheit,
  • bei einem Unfall oder
  • aus anderen dringenden gesundheitsbedingten Gründen.