Praktische Informationen

Authentifizierung und Unterschrift ohne Java bei den Anwendungen des Staates

Letzte Änderung dieser Seite am 06-02-2017

Seit dem 6. Februar 2017, sind der Zugang und die elektronische Unterschrift von Dokumenten auf den Online-Diensten des Staates vereinfacht worden (z.B. bei MyGuichet, beim Handelsregister und bei der Bilanzzentrale).

Sämtliche Browser sind jetzt kompatibel und können für die verschiedenen Online-Dienste benutzt werden. Java wird somit nicht mehr benötigt.

Auch die Anmelde- und die Unterschriftseite wurden überarbeitet, um ein angenehmeres und besser kompatibles Interface bieten zu können.

Wenn Sie einen Token von Luxtrust benutzen, brauchen Sie nichts zu unternehmen.

Benutzer der Smartcard und des Sticks von LuxTrust sowie Personen, die ihren luxemburgischen elektronischen Personalausweis (eID) benutzen, können jetzt noch die neue Version der Luxtrust-Middleware herunterladen, um eine Unterbrechung der Dienste zu vermeiden.


Diese Version ist ab jetzt erforderlich, um auf die Online-Dienste des Staates zurückzugreifen, und ist auch mit den derzeitigen Diensten kompatibel.

Für die neue Middleware muss das Öffnen von Pop-up-Fenstern bei der Anmeldung und bei der elektronischen Unterschrift gestattet sein. Sie brauchen dies also nur zuzulassen, wenn Ihr Browser Sie dazu auffordert.

Sollten Sie Probleme beim Update der Middleware, dem Zulassen von Pop-up-Fenstern oder sonstige technische Probleme haben, steht Ihnen unser Helpdesk montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr telefonisch (+352 247-82000), per Kontaktformular oder am Schalter zur Verfügung.