Urlaub für die Suche nach einer neuen Beschäftigung beantragen

Letzte Änderung dieser Seite am 09-01-2013

Ein mittels ordentlicher Kündigung entlassener Arbeitnehmer kann während der Kündigungsfrist seinem Arbeitgeber gegenüber das Recht auf maximal 6 integral bezahlte und aufteilbare Werktage zusätzlichen Urlaub geltend machen, damit er sich eine neue Beschäftigung suchen kann.

Zielgruppe

Diejenigen Arbeitnehmer, gegen die der Arbeitgeber eine ordentliche Kündigung ausgesprochen hat und die bei einem ordnungsgemäß im Großherzogtum Luxemburg niedergelassenen Unternehmen beschäftigt waren, haben Anspruch auf Urlaub für die Suche nach einer neuen Beschäftigung.

Arbeitnehmer, die wegen einer schwerwiegenden Verfehlung entlassen wurden, selbst gekündigt haben oder deren Arbeitsvertrag einvernehmlich aufgelöst wurde, haben keinen Anspruch auf diesen Urlaub.

Voraussetzungen

Um in den Genuss des Urlaubs für die Suche nach einer neuen Beschäftigung zu gelangen, muss der im Großherzogtum Luxemburg wohnhafte entlassene Arbeitnehmer:

  • sich bei der Agentur für Arbeit (Agence pour le développement de l'emploi - ADEM) arbeitsuchend melden;
  • seinem Arbeitgeber gegenüber den Nachweis für ein Vorstellungsgespräch erbringen.

Vorbehaltlich einer gegenteiligen Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer fällt die Meldung bei der ADEM nicht unter den Urlaub für die Suche nach einer neuen Beschäftigung und muss außerhalb der gewöhnlichen Arbeitszeiten erfolgen.

Im Großherzogtum Luxemburg beschäftigte ausländische Arbeitnehmer, gegen die eine ordentliche Kündigung ausgesprochen wurde, können sich nicht bei der ADEM arbeitsuchend melden. Sie müssen sich bei den zuständigen Behörden in ihrem Wohnsitzland melden. In diesem Fall gelangen sie ebenfalls in den Genuss dieses Urlaubs.

Vorgehensweise und Details

Begünstigte

Der Urlaub für die Suche nach einer neuen Beschäftigung wird nur denjenigen ordentlich gekündigten Arbeitnehmern gewährt, die während ihrer jeweiligen Kündigungsfrist arbeiten.

Die während der Kündigungsfrist von der Arbeit freigestellten Arbeitnehmer können diesen Urlaub demnach nicht beantragen. Wenn die Freistellung sich jedoch nicht auf die gesamte Dauer der Kündigungsfrist erstreckt, kann der Arbeitnehmer den gesamten Urlaub für die Suche nach einer neuen Beschäftigung geltend machen.

Modalitäten bezüglich des Urlaubs für die Suche nach einer neuen Beschäftigung

Der Urlaub für die Suche nach einer neuen Beschäftigung ist auf 6 Werktage für die gesamte Dauer der Kündigungsfrist beschränkt.

Dieser vom Arbeitgeber bezahlte Sonderurlaub:

  • gilt lediglich während der Dauer der Kündigungsfrist, während der der Arbeitnehmer noch zur Arbeit verpflichtet ist. Er kann nicht am Ende der Kündigungsfrist genommen werden, um diese zu verlängern;
  • muss entsprechend den für die Vorstellungsgesprächen vorgesehenen Terminen aufgeteilt werden und kann nicht in einem Zuge vom Arbeitnehmer in Anspruch genommen werden. Dieser Urlaub kann in Form von Stunden, halben Tagen oder Tagen genommen werden.

Betriebsinterne Organisation des Urlaubs für die Suche nach einer neuen Beschäftigung

Der Arbeitnehmer beantragt den Urlaub, den er für ein Vorstellungsgespräch benötigt, im Voraus, um die betriebsinterne Organisation nicht zu stören. Der Arbeitgeber kann den beantragten Urlaub in der Regel nur aus zwingenden betriebsbedingten Gründen verweigern.

Anschließend muss der Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber gegenüber den Nachweis erbringen, dass er tatsächlich bei einem Vorstellungsgespräch war, indem er das auf Antrag von der ADEM erhaltene und von der Person, bei der er das Vorstellungsgespräch hatte, unterzeichnete Formular ausfüllt. Jede sonstige von der Person, bei der er das Vorstellungsgespräch hatte, ausgestellte Bescheinigung ist ebenfalls gültig.

Dieser Urlaub gilt sowohl für Vorstellungsgespräche bezüglich der von der ADEM angebotenen Stellen als auch für diejenigen für in Eigeninitiative gefundene Stellen, sofern die Abwesenheit des Arbeitnehmers gerechtfertigt ist und gegenüber dem Arbeitgeber anhand des Formulars von der ADEM oder einer sonstigen von der Person, bei der er das Vorstellungsgespräch hatte, ausgestellten Bescheinigung nachgewiesen werden kann.

Zuständige Kontaktstellen

10, rue Bender
L-1229 - Luxemburg
Postanschrift: Postfach 2208 L-1022 Luxemburg
Großherzogtum Luxemburg

Fax: (+352) 40 61 41
E-Mail: info@adem.public.lu