Sich arbeitsuchend melden

Letzte Änderung dieser Seite am 04-03-2014

Als arbeitsuchend gelten Personen:

  • die sich nicht in Vollzeit in einer beschäftigungsfördernden Maßnahme befinden;
  • die auf der Suche nach Arbeit sind;
  • die (kein) Arbeitslosengeld von der Agentur für Arbeit (Agence pour le développement de l'emploi - ADEM) beziehen;
  • die den von der ADEM auferlegten Verpflichtungen nachgekommen sind.

Ebenfalls als arbeitsuchend gelten Personen, die bereits einer Arbeit nachgehen und ihre Stelle wechseln möchten.

Sofern die Betreffenden diese Bedingungen erfüllen, können sie sich als Arbeitsuchende in einer der Vermittlungsstellen der ADEM melden.

Die ADEM zählt derzeit 7 Regionalbüros in Luxemburg-Stadt, Esch-sur-Alzette, Diekirch, Differdange, Dudelange, Wasserbillig und Wiltz. Anhand des Wohnsitzes wird das zuständige Büro ermittelt, in dem die Betreffenden sich arbeitsuchend melden können (siehe hierzu die Internetseite der ADEM).

Zielgruppe

Jeder Arbeitsuchende, der die Bedingungen zur Ausübung einer beruflichen Tätigkeit in Luxemburg erfüllt und für eine Beschäftigung verfügbar ist, kann sich arbeitsuchend melden, d. h.:

  • Arbeitslose auf der Suche nach Arbeit;
  • Personen, die bereits einer Arbeit nachgehen und auf der Suche nach einer neuen Stelle sind;
  • Arbeitslose, die in ihrem jeweiligen Wohnsitzland eine Unterstützung beziehen;
  • Freiberufler;
  • Berufsanfänger, die soeben ihr Studium oder ihre Ausbildung beendet haben.

Für die Suche nach passenden Stellenangeboten stehen bei der ADEM im Erdgeschoss Informationssäulen zur Verfügung. In der entsprechenden EDV-Anwendung wird ein eigener Bereich auf ihren Namen angelegt.

Voraussetzungen

Berücksichtigte Gründe

Man kann sich namentlich infolge von folgenden Ereignissen arbeitsuchend melden:

  • Entlassung;
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses aus verschiedenen Gründen (Ablauf eines befristeten Arbeitsvertrags, Kündigung, Aufhebungsvertrag, usw.);
  • Einstellung der Tätigkeit oder Insolvenz im Falle eines Freiberuflers;
  • Beendigung des Studiums im Falle von Berufsanfängern.

Vorteile der Anmeldung:

Diese Anmeldung ermöglicht:

  • die Unterstützung und Orientierung durch die ADEM bei der Arbeitsuche;
  • die kostenlose Inanspruchnahme der Dienstleistungen der ADEM (verschiedene Workshops, Jobbörse, personalisierte Unterstützung der Arbeitsuchenden, Einzelgespräche, Berufseingliederungsbilanzen, Kompetenzbilanzen, usw.);
  • die Suche in den Stellenanzeigen an den frei zugänglichen Informationssäulen der ADEM;
  • die Betreuung durch einen Berufsberater oder Arbeitsvermittler der ADEM zur Unterstützung bei den erforderlichen Schritten;
  • den Anspruch auf eine ständige und individuelle regelmäßige Betreuung durch einen Arbeitsvermittler der ADEM;
  • den Arbeitslosengeld beziehenden Arbeitsuchenden: den weiteren Anspruch auf Sozialversicherung, deren Ausmaß von der jeweiligen vorherigen Situation abhängt;
  • gegebenenfalls den Anspruch auf von der ADEM gezahltes Arbeitslosengeld im Falle des unverschuldeten Verlusts ihrer Arbeit, sofern die in Luxemburg ansässigen Arbeitsuchenden einen entsprechenden Antrag bei der ADEM gestellt haben.

 

Vorgehensweise und Details

Anmeldung am Empfangsschalter

Der Arbeitsuchende muss (mit einem gültigen Ausweis oder Reisepass) beim „Empfang” des zuständigen Büros vorstellig werden, wo ihm der „Leitfaden für Arbeitsuchende” (Guide du demandeur d’emploi) ausgehändigt wird, welcher sämtliche nützlichen und erforderlichen Informationen sowie einen auszufüllenden Fragebogen enthält.

Abgabe des Fragebogens

Der Arbeitsuchende muss den ordnungsgemäß ausgefüllten Fragebogen (der Auskunft über sämtliche persönlichen Daten, Kompetenzen, Qualifikationen und Berufserfahrungen, etc. gibt) in der Regel innerhalb einer Woche abgeben. Nach dieser Abgabe wird ein Termin mit einem Arbeitsvermittler der jeweiligen Vermittlungsstelle vereinbart.

Endgültige Meldung

Die endgültige Anmeldung erfolgt anlässlich des ersten Gesprächs mit dem Arbeitsvermittler, der mit der Betreuung des Arbeitsuchenden betraut ist. Ab diesem Zeitpunkt hat der Arbeitsuchende Anspruch auf sämtliche Dienstleistungen der ADEM.


Der Arbeitsuchende verpflichtet sich in der Praxis zu:

  • einer aktiven und anhand von Belegen (Einladungen zu Vorstellungsgesprächen, Kopien von Antwortschreiben usw.) nachweisbaren Arbeitsuche;
  • einer systematischen Folgeleistung auf jede Aufforderung der ADEM an den von den Vermittlungsstellen angegebenen Uhrzeiten und Tagen (mindestens einmal pro Monat) zu erscheinen oder gegebenenfalls einer Rechtfertigung für mögliches Fernbleiben (Krankheit, Ausbildung, Urlaub oder Auftrag), wobei die Verpflichtung besteht, am ersten Werktag nach dieser Abwesenheit beim jeweiligen Arbeitsvermittler vorstellig zu werden;
  • der Annahme jedes angemessenen Arbeitsangebots;
  • einer regelmäßigen Aktualisierung des Stellengesuchs mit dem jeweiligen Arbeitsvermittler;
  • der Mitteilung jeglicher Änderung in Bezug auf die persönliche oder berufliche Situation des Arbeitsuchenden (Antritt einer Vollzeit-, Teilzeit- oder vorübergehenden Beschäftigung, Adress- oder Personenstandsänderung usw.).

Im Falle eines Verstoßes gegen die von der ADEM aufgestellten Regeln sind Sanktionen vorgesehen und die Mitgliedschaft bei der Sozialversicherung kann ausgesetzt werden, wenn der Arbeitsuchende Arbeitslosengeld bezieht:

  • im Falle eines Arbeitslosengeld beziehenden Arbeitsuchenden: Abzug von 7 Kalendertagen; von 30 Kalendertagen im Wiederholungsfall, bis hin zur vollständigen Streichung des Arbeitslosengeldes;
  • im Falle eines kein Arbeitslosengeld beziehenden Arbeitsuchenden: Aussetzung der Akte und demnach Verlust des Anspruchs auf die Dienstleistungen der ADEM für 2 Monate.
Im Wiederholungsfall wird diese Aussetzung auf 26 Wochen erhöht. Das Gleiche gilt für den Fall, in dem der kein Arbeitslosengeld beziehende Arbeitsuchende seinen durch das individualisierte Betreuungsabkommen vereinbarten Verpflichtungen in Sachen Eigeninitiative bei der aktiven Arbeitsuche nicht nachkommt. Die Missachtung dieser Verpflichtungen wird vom Direktor der ADEM festgestellt.


Zuständige Kontaktstellen

10, rue Bender
L-1229 - Luxemburg
Postanschrift: Postfach 2208 L-1022 Luxemburg
Großherzogtum Luxemburg

Fax: (+352) 40 61 41
E-Mail: info@adem.public.lu