Rechtliche Aspekte

I. Allgemeine Nutzungsbedingungen (AGN) der Webseite guichet.lu

Wer Informationen, Dokumente, Produkte, Softwareprogramme und einzelne Dienste (allgemein die „Dienste“) von guichet.lu nutzt, nimmt damit die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen mit allen ihren Bestimmungen zur Kenntnis und stimmt diesen zu.

Definition und Gegenstand

1. Guichet.lu ist eine vom luxemburgischen Staat angebotene Internetseite mit dem Ziel, den Nutzern einfachen Zugang zu Informationen über alle Lebensbereiche der Bürger und Unternehmen zu verschaffen und die Verwaltungsvorgänge der Nutzer bei den staatlichen und kommunalen Behörden zu erleichtern.

2. Die Webseite guichet.lu wendet sich an zwei unterschiedliche Nutzergruppen, die sich klar zwei Kategorien zuordnen lassen: Privatleute (Bereich „Bürger“) und Gewerbetreibende (Bereich „Unternehmen“). Jeder Bereich besteht aus zwei Teilen: einem rein informativen Teil und einem interaktiven Teil (MyGuichet), in welchem die Nutzer ihre Verwaltungsvorgänge ganz oder teilweise direkt online erledigen können. Die Nutzung von MyGuichet unterliegt spezifischen Nutzungsbedingungen.

3. Die Nutzung von guichet.lu ist kostenlos.

Pflichten des Nutzers

4. Der Zugang zum Guichet erfolgt über das Internet. Der Nutzer erklärt, dass er die damit verbundenen Risiken kennt und diese akzeptiert. Er muss sich vor Internetpiraterie schützen, indem er eine geeignete und sichere Computerkonfiguration wählt.

5. Das Großherzogtum Luxemburg kann nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die der Nutzer mittelbar oder unmittelbar in Verbindung mit seiner Navigation auf der Webseite guichet.lu und der Nutzung ihrer Dienste sowie den Webseiten, auf die verwiesen wird, erleiden sollte.

Verwaltung der Cookies

6. Guichet.lu verwendet Cookies, d. h. kleine Textdateien zur Analyse der Informationen über die Navigation des Nutzers (Häufigkeit der Besuche, Dauer der Besuche, aufgerufene Seiten, Spracheinstellungen usw.). Sie werden von guichet.lu in ein hierfür vorgesehenes Verzeichnis auf dem Rechner des Nutzers platziert. Sie enthalten den Namen des Servers, der sie erzeugt hat, eine Kennung in Form einer eindeutigen Nummer und ein Verfallsdatum. Die eindeutige Kennung ermöglicht guichet.lu, den Rechner des Nutzers bei jedem Besuch wiederzuerkennen. Die Cookies der Sitzung werden vom Rechner des Nutzers gelöscht, wenn die Sitzung beendet wird. Dauerhafte Cookies bleiben hingegen 1 Monat nach Beendigung der Sitzung auf dem Rechner des Nutzers.

7. Der Nutzer kann selbst entscheiden, ob der Webserver von guichet.lu befugt ist oder nicht, Cookies auf seinem Rechner zu speichern. Er hat jederzeit die Wahl, die Einstellungen  seines Browsers so anzupassen, dass Cookies nicht akzeptiert oder gespeichert werden. Im Übrigen kann er bereits gespeicherte Cookies in seinem Browser jederzeit löschen.

8. Die Benutzung bestimmter Funktionen der Internetseite guichet.lu (z. B. MyGuichet) kann eingeschränkt oder deaktiviert sein, wenn der Nutzer die Cookies ablehnt. Dem Nutzer wird demnach empfohlen, seinen Browser so einzustellen, dass die Cookies der Internetseite guichet.lu akzeptiert werden.

Änderungen des Guichet

9. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg behält sich das Recht vor, wegen Wartungsarbeiten, Aktualisierungsmaßnahmen oder aus sonstigen triftigen Gründen ohne Ankündigung Weiterentwicklungen, Änderungen oder Unterbrechungen an der Internetseite guichet.lu vorzunehmen. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg kann insbesondere vorhandene Informationen und Dienstangebote der Internetseite guichet.lu jederzeit ganz oder teilweise entfernen, hinzufügen, ergänzen oder präzisieren. Schäden in direktem oder indirektem Zusammenhang mit diesen Änderungen begründen keinerlei Ansprüche gegenüber dem Staat des Großherzogtums Luxemburg.

Allgemeine Haftungsbeschränkungen

10. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg gewährleistet die größtmögliche Verfügbarkeit der Internetseite guichet.lu. Gleichwohl kann er im Falle der zeitweiligen oder völligen Nichtverfügbarkeit der Internetseite guichet.lu nicht haftbar gemacht werden.

11. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg gewährleistet nach besten Kräften die Sicherheit des Datensystems.

12. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg stellt die Richtigkeit der Angaben und die Genauigkeit der Dienste auf der Internetseite guichet.lu und in den sozialen Netzwerken sowie der Ratschläge und Informationen des Supports (Helpdesk) bestmöglich sicher. Ausgeschlossen ist jedoch die Haftung insbesondere bei unterlassener Aktualisierung von Informationen oder Formularen, Systembedien- oder Verschlüsselungsfehlern, ungenauen oder unvollständigen Angaben (insbesondere bei der Lokalisierung der Verwaltungen und Einrichtungen, da dieser Dienst von einem Drittanbieter stammt) und fehlerhaften, ungenauen oder unvollständigen Antworten des Supports (Helpdesk). Das Ziel besteht zwar darin, richtige und aktuelle Informationen aus verschiedenen Quellen zu verbreiten, der Staat des Großherzogtums Luxemburg kann jedoch nicht jegliches Risiko eines sachlichen Irrtums ausschließen. Keine der auf der Internetseite guichet.lu veröffentlichten oder vom Support (Helpdesk) auf eine Einzelanfrage hin erteilten Informationen erhebt Anspruch auf Vollständigkeit oder ist vonseiten des luxemburgischen Staates bindend. Die allgemeinverständlichen Darstellungen und Übersetzungen haben rein informativen Charakter. Maßgeblich sind einzig und allein die im Mémorial (Amtsblatt des Großherzogtums Luxemburg) veröffentlichten Gesetzestexte. Die auf der Internetseite guichet.lu enthaltenen Informationen sind allgemeiner Art. Die Informationen sind folglich nicht persönlichen oder spezifischen Gegebenheiten angepasst und können demnach nicht als persönliche, berufliche oder rechtliche Beratung des Nutzers angesehen werden. Sofern der Nutzer persönliche oder spezifische Ratschläge benötigt, sollte er stets Kontakt mit den zuständigen Stellen bei den verschiedenen Behörden aufnehmen.

Links zu anderen Webseiten

13. Die Internetseite guichet.lu kann Links zu anderen Internetseiten enthalten, die für Nutzer nützlich oder von Interesse sein können. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg und insbesondere das Ministerium für den öffentlichen Dienst und die Verwaltungsreform kontrollieren den Inhalt dieser Internetseiten nicht systematisch. Sie können infolgedessen nicht für Inhalte dieser Seiten haftbar gemacht werden, weder im Hinblick auf ihre Rechtmäßigkeit noch auf die Richtigkeit der dortigen Informationen.

Online-Zahlung

Die Zahlung der Verwaltungsgebühren für bestimmte Verwaltungsvorgänge kann per Kreditkarte über guichet.lu vorgenommen werden. Diese Zahlung erfolgt über den Anbieter CETREL, Mitglied von SIX GROUP, der auf die einzelnen von SIX PAY S.A. angebotenen Zahlungsdienste zurückgreift, welch Letztere die Zahlungsvorgänge sichert.

Die Kreditkartendaten werden nicht über die Internetseite des Zentrums für Informationstechnologien des Staates (CTIE) übermittelt, welches zu keiner Zeit Zugang zu diesen Daten hat. Das CTIE ist nicht am Zahlungsverfahren beteiligt. Es kann demnach im Falle einer Fehlfunktion der Anwendung des Anbieters oder eines Missbrauch der Kreditkartendaten nicht haftbar gemacht werden. Im Rahmen der Zahlung gelten für den Nutzer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von CETREL.

Geistiges Eigentum

14. Die Webseite guichet.lu, ihre Komponenten (auch das Layout) sowie die Informationen und Dienste sind durch die Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums und des Urheberrechts geschützt.

15. Vorbehaltlich gegenteiliger Angaben gewährt das Großherzogtum Luxemburg keinerlei Lizenz oder Genehmigung in Bezug auf die geistigen Eigentumsrechte, die es am guichet.lu, dessen Komponenten oder Diensten besitzt. Außerdem ist keinerlei Vervielfältigung der Informationen oder Dienste, weder ganz noch teilweise, gleich in welcher Form oder mit welchen Mitteln ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Ministeriums für den öffentlichen Dienst und die Verwaltungsreform gestattet.

16. Sofern an anderer Stelle des Guichet nichts Gegenteiliges aufgeführt ist, ist der Nutzer befugt, verfügbare Dokumente und Informationen unter den folgenden Bedingungen einzusehen, herunterzuladen oder auszudrucken:

  • die Dokumente dürfen nur persönlich, als Information und ausschließlich für private Zwecke genutzt werden;
  • die Dokumente und Informationen dürfen in keiner wie auch immer gearteten Weise verändert werden;
  • die Dokumente und Informationen dürfen außerhalb des guichet.lu nicht verbreitet werden.
17. Die Rechte, die ihnen oben ausdrücklich oder stillschweigend eingeräumt wurden, stellen eine Nutzungsgenehmigung dar und keinesfalls die Abtretung von Rechten, Eigentum oder Sonstigem im Zusammenhang mit der Internetseite guichet.lu.

Änderung der Allgemeinen Nutzungsbedingungen

18. Die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen können jederzeit und ohne Ankündigung aufgrund von Änderungen der Internetseite guichet.lu, der Gesetzgebung oder aus sonstigen triftigen Gründen Änderungen oder Ergänzungen erfahren. Es ist Aufgabe des Nutzers, sich über die Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Internetseite guichet.lu zu informieren, deren Online-Version allein Geltung hat. Es ist durchaus möglich, dass die Allgemeinen Nutzungsbedingungen zwischen zwei Nutzungen des interaktiven Teils (MyGuichet) der Internetseite guichet.lu geändert werden. Daher muss der Nutzer diese vor jeder neuen Nutzung des interaktiven Teils von guichet.lu genau lesen.

Geltendes Recht und zuständiges Gericht

19. Streitfälle im Zusammenhang mit dem guichet.lu und dessen Dienste, einschließlich des MyGuichet-Dienstes, unterliegen luxemburgischem Recht und fallen ausschließlich in den Zuständigkeitsbereich des Großherzogtums Luxemburg.

II. Spezifische Nutzungsbedingungen des MyGuichet-Dienstes

Es wird davon ausgegangen, dass der Nutzer, der den ab guichet.lu verfügbaren MyGuichet-Dienst in Anspruch nehmen möchte, sämtliche Bedingungen und Angaben der vorliegenden Nutzungsbedingungen sowie die Allgemeinen Nutzungsbedingungen der Webseite guichet.lu zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat.

Definition und Gegenstand

20. Der ab guichet.lu verfügbare MyGuichet-Dienst ist ein Paket von Online-Diensten mit dem Ziel, die Verwaltungsvorgänge des Nutzers zu vereinfachen.

21. Er ermöglicht dem Nutzer, Verwaltungsformulare online auszufüllen und sie auf elektronischem Weg an die zuständigen Verwaltungsstellen zu übermitteln. Der Nutzer kann ferner gegebenenfalls den Bearbeitungsstand der bei den verschiedenen Behörden vorgenommenen Vorgänge weiterverfolgen.

22.

Darüber hinaus verfügt der Nutzer über vertrauliche Speicherkapazität. Er kann dort seine üblichen persönlichen Daten (Name, Adresse usw.) ein für alle Mal vollkommen sicher abspeichern, um gegebenenfalls das Ausfüllen der Verwaltungsformulare zu erleichtern. In diesem Bereich kann er die mit der Verwaltung ausgetauschten Belege unbesorgt aufbewahren. Während des Vorgangs ist es dem Nutzer auf diese Weise möglich, einen in seinem vertraulichen Bereich gespeicherten Beleg aufzurufen.

23. Die Nutzung des MyGuichet-Dienstes ist kostenlos und, vorbehaltlich gegenteiliger gesetzlicher Bestimmungen, freiwillig. Dem Nutzer bleibt immer noch die Möglichkeit, sich direkt an die zuständige Behörde zu wenden, damit sein Antrag auf herkömmliche Weise bearbeitet wird.

24. Die Nutzung erfolgt im Rahmen der einschlägigen gesetzlichen und verordnungsrechtlichen Bestimmungen in Bezug auf die verschiedenen vorgeschlagenen Verwaltungsvorgänge.

Funktionsweise von MyGuichet

25. MyGuichet bietet die Möglichkeit, vom Nutzer bereitgestellte persönliche Informationen und sein elektronisches LuxTrust-Zertifikat zu speichern. Auf diese Weise muss der Nutzer nicht bei jedem neuen Vorgang seine Daten neu eingeben. Eine Reihe von staatlichen oder kommunalen Verwaltungsformularen, die möglicherweise auf einem Drittserver beherbergt sind, können so vorausgefüllt werden. Anhand der von der Verwaltung in MyGuichet übermittelten Nachrichten kann der Nutzer ebenfalls den Bearbeitungsstand seiner Anträge und Unterlagen weiterverfolgen. Einzig die vom Nutzer ermächtigten Personen haben Zugang zu MyGuichet und den dort gespeicherten Daten. Die Verwaltung hat, mit Ausnahme der ihr vom Nutzer zur Verfügung gestellten Informationen, keinerlei Zugriff auf die in MyGuichet gespeicherten Daten oder Dokumente.

26. Sofern eine Unterschrift erforderlich ist, muss der Nutzer seine elektronische Unterschrift auf dem elektronischen Formular anbringen.

Rechtlicher Wert der elektronischen Unterschrift

Laut dem durch das geänderte Gesetz vom 14. August 2000 über den elektronischen Geschäftsverkehr eingeführten Artikel 1322-1 des luxemburgischen bürgerlichen Gesetzbuches (Code Civil) ermöglicht die Nutzung der elektronischen Unterschrift im Rahmen eines Vorgangs auf dem Einheitsportal die Identifizierung derjenigen Person, die diese Unterschrift anbringt und ihre Zustimmung zum Inhalt des unterzeichneten Dokuments gibt. Demnach sind bei Streitigkeiten die elektronisch unterzeichneten Dokumente sowie sämtliche Daten, die es ermöglichen, die Datierung, die Genauigkeit und die Integrität der durchgeführten Vorgänge sicherzustellen, vor Gericht zulässig und dienen als Beleg für die Sachverhalte, die sie beinhalten, sowie die von ihnen zum Ausdruck gebrachten Verpflichtungen.

Haftungsbeschränkung von Guichet.lu

Die Haftung von Guichet.lu wird ausdrücklich für alle direkten und indirekten Folgen ausgeschlossen, die aus den nachstehenden Sachverhalten resultieren:

    1. mangelnde Kompatibilität zwischen dem angebotenen Dienst und der Ausstattung, den Anwendungen, Verfahren oder Infrastrukturen des Nutzers oder Dritter;
    2. Sicherheitslücken, die auf den Nutzer oder einen Dritten zurückzuführen sind, und, allgemein, alle Sicherheitslücken, die nicht unmittelbar Guichet.lu angelastet werden können;
    3. Fehler und/oder Betrug seitens des Nutzers oder eines Dritten;
    4. mögliche Nichtverfügbarkeit oder Fehlfunktion der elektronischen Systeme oder Kommunikationsnetze.

27. Wenn der Nutzer sein Formular oder seine vollständigen Unterlagen elektronisch übermittelt (Formular, mögliche Anlagen und Belege), werden die von ihm bereitgestellten Informationen gespeichert und direkt an die zuständige Behörde übermittelt. Das Datensystem versieht die mithilfe von MyGuichet übermittelten Unterlagen mit einem elektronischen „Datumsstempel“, durch den der Tag und die Uhrzeit der Übermittlung der Unterlagen an die zuständige Behörde festgehalten werden. Die Unterlagen bleiben in MyGuichet gespeichert. Unterlagen, die auf diese Weise an die zuständige Behörde übermittelt worden sind, können über MyGuichet weder gelöscht noch verändert werden. Anträge auf Löschung oder Änderung müssen direkt an die betreffende Behörde gerichtet werden.

28. Der Nutzer haftet weiterhin für die an die Online-Dienste der staatlichen und kommunalen Behörden, die möglicherweise auf einem Drittserver beherbergt sind, übermittelten Daten, selbst wenn diese anhand der von MyGuichet zur Verfügung gestellten technischen Mittel übersandt wurden.

29. Die Haftung für die im interaktiven Bereich gespeicherten Daten oder Dokumente trägt jederzeit ausschließlich der Nutzer. Die Nutzung des interaktiven Bereichs befreit den Nutzer keinesfalls von der Pflicht, alle Dokumente, von denen er gegebenenfalls eine Kopie in seinem Bereich hinterlegt hat, aufzubewahren.

30. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg behält sich das Recht vor, den Zugang zum persönlichen Bereich MyGuichet ohne Vorankündigung oder Entschädigung gleichwelcher Art zu kündigen, sofern dieser auf unrechtmäßige oder betrügerische Weise genutzt wird.

Verfügbarkeit und Weiterentwicklung des MyGuichet-Dienstes

31. Der MyGuichet-Dienst ist rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche verfügbar. Der Staat des Großherzogtums Luxemburgs behält sich allerdings das Recht vor, wegen Wartungsarbeiten oder aus sonstigen triftigen Gründen ohne Ankündigung Weiterentwicklungen oder Änderungen am MyGuichet-Dienst vorzunehmen oder den Zugang zu unterbrechen. Die Nichtverfügbarkeit des MyGuichet-Dienstes berechtigt zu keinerlei Entschädigung. Bei geplanter Nichtverfügbarkeit des MyGuichet-Dienstes wird der Nutzer darüber in Kenntnis gesetzt und gebeten, seinen Vorgang auf herkömmliche Weise zu erledigen. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg kann in keiner Weise haftbar gemacht werden, wenn der Nutzer aufgrund der vorübergehenden Nichtverfügbarkeit der Internetseite guichet.lu und/oder des MyGuichet-Dienstes eine Frist versäumt.

Pflichten des Nutzers

32. Der Zugang zum MyGuichet-Dienst erfolgt über das Internet. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg gewährleistet nach besten Kräften die Sicherheit des Datensystems. Der Nutzer erklärt, dass er die damit verbundenen Risiken kennt und diese akzeptiert. Er muss sich vor Internetpiraterie schützen, indem er eine geeignete und sichere Computerkonfiguration wählt. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg kann nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die der Nutzer mittelbar oder unmittelbar in Verbindung mit seiner Navigation auf der Internetseite guichet.lu und der Nutzung des MyGuichet-Dienstes erleiden sollte.

Änderungen des Guichet

33. Der Staat des Großherzogtums Luxemburg behält sich das Recht vor, wegen Wartungsarbeiten, Aktualisierungsmaßnahmen oder aus sonstigen triftigen Gründen ohne Ankündigung Weiterentwicklungen oder Änderungen am MyGuichet-Dienst vorzunehmen oder den Zugang zu unterbrechen. Schäden in direktem oder indirektem Zusammenhang mit diesen Änderungen begründen keinerlei Ansprüche gegenüber dem Staat des Großherzogtums Luxemburg.

Änderung der eigenen Nutzungsbedingungen des MyGuichet-Dienstes

34. Die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen können jederzeit und ohne Ankündigung aufgrund von Änderungen des MyGuichet-Dienstes, der Gesetzgebung oder aus sonstigen triftigen Gründen Änderungen oder Ergänzungen erfahren. Es ist Aufgabe des Nutzers, sich vor jeder neuen Nutzung über die Nutzungsbedingungen von MyGuichet zu informieren, deren Online-Version allein Geltung hat.

III. Datenschutz

35. Personenbezogene Daten, die der Nutzer übermittelt, werden gemäß dem geänderten Gesetz vom 2. August 2002 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten behandelt.

36. Das Zentrum für Informationstechnologien des Staates (CTIE) ist für die Datenverarbeitung verantwortlich.

37. Die Daten werden nur mit dem Ziel verarbeitet, dem Nutzer die Nutzung des MyGuichet-Dienstes und den Erhalt des Newsletters des Guichet zu ermöglichen. Sie können jedoch auch zu historischen, statistischen oder wissenschaftlichen Zwecken verarbeitet werden.

38. Die auf dem von der Zertifizierungsbehörde LuxTrust ausgestellten elektronischen Zertifikat befindlichen Daten werden automatisch vom System erfasst und gespeichert.

39. Einige Daten der Newsletter-Abonnenten, d. h. Namen, Vornamen, E-Mail-Adressen, werden zum Zwecke des Versands des Newsletters an einen Zulieferer des Guichet, nämlich die Gesellschaft Experian Cheetahmail mit Sitz in Paris (Frankreich), übermittelt, welche den gesetzlichen Pflichten gemäß dem geänderten Gesetz vom 2. August 2002 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten unterliegt.

40. Im Rahmen der Vorgänge bei den kommunalen Behörden, deren Online-Formulare bei diesen beherbergt sind, können die für das Vorausfüllen dieser Verwaltungsformulare benötigten Daten an den Server der betreffenden kommunalen Behörde übermittelt werden, welche auch für deren Bearbeitung verantwortlich ist.

41.

Die Bearbeitung der über den MyGuichet-Dienst an die zuständigen Behörden übermittelten Anträge kann eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an eine zuständige Behörde eines anderen EU- oder EWR-Mitgliedstaats erfordern.

Diese Datenübermittlung erfolgt anhand des Binnenmarkt-Informationssystems IMI, welches im Rahmen der Verwaltungszusammenarbeit gemäß der Verordnung (EU) 1024/2012 über die Verwaltungszusammenarbeit mit Hilfe des Binnenmarkt-Informationssystems (IMI) eingerichtet wurde.

Die übermittelten personenbezogenen Daten werden im Einklang mit der Verordnung (EG) Nr. 45/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2000 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Organe und Einrichtungen der Gemeinschaft und zum freien Datenverkehr verarbeitet.

Nähere Informationen zur Transparenz und zum Schutz der Daten bei den Verfahren der Verwaltungszusammenarbeit über das IMI sind hier abrufbar.

Gemäß dem Datenschutzgesetz hat der Nutzer das Recht, auf Daten seine Person betreffend zuzugreifen und diese Daten zu ändern oder sich jeglicher Verarbeitung dieser Daten zu widersetzen. Wenn der Nutzer diese Rechte in Anspruch nehmen will, muss er einen entsprechenden Antrag an das Zentrum für Informationstechnologien des Staates (CTIE) per Post an folgende Adresse schicken:

Centre des technologies de l'information de l'Etat
1, rue Mercier
Postfach 1111
L-1011 Luxemburg

IV. Präsenz in den sozialen Netzwerken

Mäßigungspolitik

42. Jeder Nutzer, der der guichet.lu-Community in den sozialen Netzwerken beitritt, verpflichtet sich, jegliche Form der Diskriminierung in Bezug auf Rasse, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Alter, Herkunft, Behinderung, Personen- oder Berufsstand zu unterlassen.

43. Beschimpfungen sowie rassistische, sexistische oder beleidigende Äußerungen sind in den sozialen Netzwerken fehl am Platz. Sie werden gelöscht und gemeldet.

44. Die Facebook- und Twitter-Anwendungen von guichet.lu werden von montags bis freitags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr ständig überwacht. Außerhalb dieser Uhrzeiten und an den Wochenenden und Feiertagen unterliegen die Seiten keiner ständigen Verwaltung.

Sprachen

45. In den sozialen Netzwerken kommuniziert guichet.lu hauptsächlich auf Französisch. Je nach Situation und Zielgruppe können Informationen auch in den beiden anderen Landessprachen oder auf Englisch veröffentlicht werden.

46. Sofern möglich, werden alle Fragen/Kommentare in der vom jeweiligen Nutzer verwendeten Sprache beantwortet.